Flagge
Wettercam
MarktGellertplatz Wetter
Blick auf den Markt
Im Jahre 1276 erstmals urkundlich erwähnt, erlangte die Stadt durch die Herstellung von Tuchen überregionale Bedeutung. Von 1933 bis 1990 spielte die Automobilindustrie (Framo, Barkas) eine wichtige Rolle, seit 1990 dominiert ein Automobilzulieferer. Hainichen ist Geburtsort des Hochschullehrers und Fabeldichters Christian Fürchtegott Gellert, des Mineralogen Christlieb Ehregott Gellert sowie des Erfinders des Holzschliffes, Friedrich Gottlob Keller. Die Stadt liegt im Tal der kleinen Striegis, unmittelbar am Fuße des Erzgebirges. Im großen Striegistal sind umfangreiche Wanderwege vorhanden, durch die das landschaftlich reizvolle Striegistal erkundet werden kann. Hainichen ist Mitglied im Klosterbezirk Altzella. Ein besonderes Kleinod in der Stadt ist die Camera Obscura auf dem Rahmenberg. Hier werden in der "dunklen Kammer" realistische Bilder der Außenwelt durch ein kleines Loch auf eine gegenüberliegende helle Fläche übertragen. (Quelle: Wikipedia und Stadt Hainichen)
Webcam bereitgestellt von: Stadt Hainichen