Wetterübersicht

Bauernregel

Ist St. Pankratius schön, wird guten Wein man sehen.
Niederschlagsradar Radarfilm Wetterbericht Deutschland

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist es im Westen wechselnd bewölkt, und nur vereinzelt gehen noch Schauer nieder. Sonst überwiegen die Wolken, und gebietsweise regnet es. Die Luft kühlt sich auf 11 bis 4 Grad ab.

Am Donnerstag ist es im Osten und Norden meist stark bewölkt, und es regnet zum Teil lang anhaltend. Vor allem im Osten Brandenburgs und in der Lausitz entwickeln sich auch einzelne Gewitter. Im Westen und Südwesten wechseln sich Sonnenschein, Wolken und örtliche Regenschauer ab. Auch einzelne Gewitter sind möglich. Die Temperaturen erreichen 9 bis 19 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig und kommt aus nördlichen bis westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Freitag halten sich im Norden und Osten dichte Wolken, gebietweise fällt auch noch etwas Regen. Sonst lassen die Schauer nach, und bei wechselnder Bewölkung bleibt es meist trocken. Die Luft kühlt sich auf 9 bis 2 Grad ab.

Am Freitag bleibt es im Norden überwiegend stark bewölkt, und gelegentlich regnet es. Sonst zeigt sich zwischen den Wolken immer mal wieder die Sonne, es kommt aber zu einigen Schauern. Vereinzelt entwickeln sich im Tagesverlauf auch Gewitter. Die Temperaturen steigen auf 10 bis 19 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen teilweise frisch aus Nordwest bis Südwest.

Am Samstag wechseln sich etwas Sonne und dichte Wolken ab. Im Tagesverlauf gibt es immer mal wieder Schauer, vereinzelt auch Gewitter. Dabei werden Höchstwerte zwischen 12 und 19 Grad erreicht. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Südwest, frischt aber in Schauernähe stark böig auf.

bereitgestellt von: