Wetterübersicht

Bauernregel

Stellt der Juni mild sich ein, wird mild auch der Dezember sein.
Niederschlagsradar

sehr gering

gering

mäßig

stark

sehr stark

extrem (Hagel)

Wetterbericht Deutschland

Samstag, den 10. Juni 2023

>In der Nacht von Samstag auf Sonntag lösen sich die letzten Wolkenfelder immer mehr auf. Die Temperaturen gehen im Laufe der Nacht auf 17 bis 9 Grad zurĂŒck.

Der Sonntag bringt viel Sonnenschein, gebietsweise entwickeln sich aber spĂ€ter wieder einige Quellwolken. Vor allem in den Alpen sind einzelne zum Teil krĂ€ftige Schauer oder Gewitter möglich, meist bleibt es aber trocken. Die Temperaturen steigen auf 21 bis 29 Grad. Am wĂ€rmsten wird es mit 29 bis 32 Grad im Westen und SĂŒdwesten. Der Wind weht schwach bis mĂ€ĂŸig, an der Ostsee frisch aus östlichen Richtungen. Dabei treten teilweise starke Böen auf.

In der Nacht zum Montag ist es meist nur gering bewölkt oder klar. Die Temperaturen gehen auf 16 bis 6 Grad zurĂŒck.

Am Montag Ă€ndert sich kaum etwas. Die Sonne scheint fast ungestört, und es ziehen meist nur noch einige Schönwetterwolken vorĂŒber. Es bleibt ĂŒberall trocken, auch in den Alpen ist die Wahrscheinlichkeit fĂŒr Schauer oder Gewitter gering. An der Ostsee werden Höchstwerte von 18 bis 24 Grad, sonst 24 bis 31 Grad erreicht. Der Ost- bis Nordostwind weht schwach bis mĂ€ĂŸig, frischt aber im Tagesverlauf wieder zeitweise böig auf.

Am Dienstag gibt es ebenfalls viel Sonnenschein, und es bleibt ĂŒberwiegend trocken. Lediglich in den östlichen Mittelgebirgen wird es im Tagesverlauf wolkiger, und es können sich vereinzelt Schauer oder Gewitter entwickeln. Die Temperaturen steigen auf 23 bis 30 Grad. Dazu weht ein schwacher bis mĂ€ĂŸiger Wind aus Nordost.

bereitgestellt von: