Willkommen in Sachsen, am 20.03.2023
IP

Kalenderblatt vom 20. März

2015 - Auf der Nordhalbkugel ereignet sich eine totale Sonnenfinsternis.

2003 - Der Irak-Krieg beginnt mit einem ersten gezielten Schlag gegen den irakischen Machthaber Saddam Hussein. US-Streitkr├Ąfte feuern Marschflugk├Ârper und Pr├Ązisionsbomben auf Bagdad.

1949 - Die Westm├Ąchte erkl├Ąren die D-Mark zum alleinigen Zahlungsmittel in den Westsektoren Berlins.

1948 - Der sowjetische Vertreter Wassilij D. Sokolowskij verl├Ąsst aus Protest gegen die Deutschlandpolitik (Londoner Sechsm├Ąchte­konferenz) der drei Westm├Ąchte (USA, Gro├čbritannien und Frankreich) den Alliierten Kontrollrat. Es ist das letzte Zusammentreffen des Kontrollrats.

1933 - Heinrich Himmler, ┬źReichsf├╝hrer SS┬╗, gibt die Errichtung eines Konzentrationslagers in Dachau bei M├╝nchen bekannt. Am 22. M├Ąrz kommen die ersten H├Ąftlinge dort an.

1921 - Abstimmung in Oberschlesien: 717.000 Stimmen werden f├╝r den Verbleib im Deutschen Reich und 483.000 f├╝r den Anschluss an Polen abgegeben. Als Folge beginnt am 2. Mai der dritte Aufstand der Polen in Oberschlesien gegen die Deutschen.

1916 - Albert Einstein ver├Âffentlicht in der Fachzeitschrift Annalen der Physik den Artikel Die Grundlage der Allgemeinen Relativit├Ąts­theorie. Darin f├╝hrt er die Gravitation auf ein geometrisches Ph├Ąnomen in einer gekr├╝mmten 4-dimensionalen Raumzeit zur├╝ck.

1890 - Nach Differenzen mit Kaiser Wilhelm II. wird Otto von Bismarck aus seinen beiden ├ämtern als Reichskanzler und preu├čischer Ministerpr├Ąsident entlassen.

1800 - Alessandro Volta informiert die Royal Society in London ├╝ber eine von ihm erdachte Stromquelle, deren Prinzip als Voltasche S├Ąule bekannt wird.

1703 - Die nach der Rache f├╝r den Tod ihres F├╝rsten in Edo zum Tode verurteilten 46 Ronin begehen Seppuku (ritualer Suizid) auf Anweisung des japanischen Shogun.

1602 - In den Niederlanden wird die Ostindische Kompanie zur Ausbeutung des asiatischen Kolonialbesitzes gegr├╝ndet. Sie war zwei Jahrhunderte lang das gr├Â├čte Handels- und Schifffahrtsunternehmen der Welt.

1591 - Die Rialtobr├╝cke in Venedig wurde fertiggestellt und steht zum Verkehr frei.

Fr├╝hling Fr├╝hling l├Ą├čt sein blaues Band...

Igel zwischen Fr├╝hbl├╝hern
(Foto: gemeinfrei)

...wieder flattern durch die L├╝fte.

So begr├╝├čte Eduard M├Ârike den Fr├╝hling in seinem ber├╝hmten Gedicht. Zum meteorologischen Fr├╝hlingsanfang, wittern wir noch keine Fr├╝hlingsluft - es ist doch noch recht kalt. Aber die ersten Fr├╝hjahrsboten wie Schneegl├Âckchen und Krokus bl├╝hen schon, so langsam erwacht die Natur aus der Winterruhe.

F├╝r Menschen mit Heuschnupfen beginnt jedoch ihre j├Ąhrliche Plage, denn Erlen und Hasel schicken schon ihre Pollen aus. Allerdings: Die Freude auf einen sch├Ânen Lenz kann durch nichts ged├Ąmpft werden. Hatten unsere Vorfahren auch des Fr├╝hlings Erwachen im Sinn bei den Namen M├Ąrzluft, Fr├╝hling, Wiedergr├╝n und Pollen?

Wann ist eigentlich Fr├╝hling?

Konstellation von Erde und Sonne zu verschiedenen Jahreszeiten (nicht ma├čstabsgetreu)

Vogelgesang am fr├╝hen Morgen, erste Insekten im Sonnenlicht und Schneegl├Âckchen, die ihre K├Âpfe aus der Erde stecken - an manchen Tagen Ende Februar k├Ânnte man meinen, es w├Ąre Fr├╝hling. Doch schon in der n├Ąchsten Nacht k├Ânnen die Pf├╝tzen zufrieren und pl├Âtzlich schneit es tags├╝ber wieder. Ganz sch├Ân verwirrend! Woran kann man denn nun erkennen, wann der Fr├╝hling kommt?

Der Fr├╝hling oder Lenz, auch das Fr├╝hjahr genannt, ist eine der vier Jahreszeiten und folgt auf den Winter. In den gem├Ą├čigten Zonen ist es die Zeit der erwachenden und sprie├čenden Natur.

Der Fr├╝hlingsbeginn kann auf unterschiedliche Weise festgelegt werden; astronomisch geschieht dies nach der Stellung der Erde zur Sonne, meteorologisch meist nach Kalendermonaten und ph├Ąnologisch nach den Stadien sich entwickelnder Pflanzen, etwa ihrer Bl├╝te.

Astronomisch beginnt der Frühling mit dem Äquinoktium, einer „Tag-und-Nacht-Gleiche“:
Auf der Nordhalbkugel am 20. M├Ąrz (vor 2012 auch am 21. M├Ąrz, nach 2047 auch am 19. M├Ąrz),
auf der S├╝dhalbkugel am 22. oder 23. September.

Mit dem astronomischen Sommerbeginn zur Sommersonnenwende am 21. Juni endet der Fr├╝hling gegenw├Ąrtig immer am gleichen Tag.

Meteorologisch beginnt der Fr├╝hling
auf der Nordhalbkugel am 1. M├Ąrz,
auf der S├╝dhalbkugel am 1. September.

Er ist (meteorologisch gesehen) ┬ľ wie auch die drei anderen Jahreszeiten Sommer, Herbst und Winter ┬ľ genau drei Monate lang und wurde aus Gr├╝nden der Statistik so festgelegt. Aus diesen statistischen Zeitr├Ąumen d├╝rfen aber keine Erwartungen an das Wetter abgeleitet werden, sie sind jeweils die drei Kalendermonate, in denen am ehesten ein sommerliches etc. Wetter zu erwarten ist.

Durch diese Einteilung k├Ânnen Monate einfacher in ┬ätrocken┬ô, ┬ähei├č┬ô, ┬äkalt┬ô usw. eingeteilt werden.

Das sind die ph├Ąnologischen Jahreszeiten Das "ph├Ąnologische Jahr" wird in zehn Jahreszeiten eingeteilt. Sie sind durch die Entwicklung ganz bestimmter "Zeigerpflanzen" gekennzeichnet. Hier findest du ein paar Beispiele aus dem ph├Ąnologischen Kalender, an denen du selbst die Jahreszeiten ablesen kannst.

Im Vorfr├╝hling sind Weidenk├Ątzchen eine wichtige Nahrungsquelle f├╝r die ersten Bienen. (Foto: gemeinfrei) Wenn die Apfelb├Ąume bl├╝hen, ist "Vollfr├╝hling". (Foto: gemeinfrei) Im Hochsommer kannst du Johannisbeeren ernten. Im Fr├╝hherbst sind die Holunderbeeren reif. (Foto: gemeinfrei) Untr├╝gliches Zeichen: Wenn die Kastanien reif sind, ist der Herbst da. (Foto: gemeinfrei)

1. Vorfr├╝hling

Bl├╝te von Haselnuss und Schneegl├Âckchen, sp├Ąter Salweide

2. Erstfr├╝hling

S├╝├čkirsche, Schlehdorn, Ahorn und Forsythie bl├╝hen.

3. Vollfr├╝hling

Mit der Apfel- und Fliederbl├╝te kommt der Vollfr├╝hling.

4. Fr├╝hsommer

Die Gr├Ąser bl├╝hen und die Landwirte ernten das erste Heu.

5. Hochsommer

Wenn die Linden bl├╝hen und im Garten die Johannisbeeren reifen, ist der Hochsommer da.

6. Sp├Ątsommer

Reifezeit f├╝r Fr├╝hapfel und Eberesche. Die ersten Bl├╝ten des Heidekrauts.

7. Fr├╝hherbst

Erntezeit f├╝r Holunderbeeren und Birnen, danach die Hauszwetschgen.

8. Vollherbst

Wenn du Kastanien, Eicheln, Bucheckern und Waln├╝sse sammeln kannst. In der zweiten H├Ąlfte des Vollherbstes werden die Laubb├Ąume bunt.

9. Sp├Ątherbst

Sobald die wild wachsenden B├Ąume ihr Laub abwerfen.

10. Winter

Nach dem Blattfall beginnt die Vegetationsruhe.


Quellen: Wikipedia | naturdetektive


Finden Sie weitere Artikel zu Politik

Artikel und Beiträge, die seit 07. März aktualisiert oder neu eingestellt wurden:13 wissenswerte Artikel aus Politik zu den Kategorien:
mehr zu Corona lesen Sie hier Ereignisse die man noch nach Jahren nicht vergessen sollte: Erinnerung

© infos-sachsen / letzte Änderung: - 18.01.2023 - 19:22