zur Erinnerung

Wider dem Vergessen

In der Nacht vom 25.08.2018 zum 26.08.2018 wurde ein Mann in Chemnitz "abgeschlachtet".

Ohne Grund getötet von "Menschen", die vor Gewalt geflohen sind, in diesem Land Gastrecht geniesen und auf Kosten der Steuerzahler hier Leben.
Sie möchten aber weiter so Leben, wie in dem Land aus welchen sie vor Gewalt geflohen sind.

Seit 2015
gibt es in Chemnitz in wachsenden Maße:

Und dann diese Tat zum Stadtfest.

Wer kann die Wut und Empörung nicht verstehen.

Wieso kann man in die EU ohne jegliche Papiere einreisen, auf Kosten der Steuerzahler leben, in der gesamten EU reisen, Straftaten aller Art begehen - nur ausreisen ohne Papiere ist nicht möglich.

H√§tte der Satz "Wir schaffen das" nicht ehrlicherweise hei√üen m√ľssen: "Ihr m√ľsst sehen wie ihr damit klar kommt".

Es ist schon bemerkenswert, dass die Tatsache, dass gegen Mord und Totschlag demonstriert wird, größere Empörung auslöst, als Mord und Totschlag selbst

√úber die Proteste sind so wohl die Kanzlerin, als auch die OB von Chemnitz entsetzt, allerdings weniger von dem Mord selbst.

Sind es nicht genug Tote, Verletzte, Vergewaltigte?

Naturgem√§√ü kommt dann die Presse. Auch die, welche bis dahin nicht wussten, wo Chemnitz liegt. Sie versteht ihre Freiheit darin √ľber Stunden zu filmen um dann die f√ľnf Sekunden in Dauerschleife zu senden, wo ein Idiot den Arm hebt.
Das f√ľhrt den Begriff Pressefreiheit absurdum.

Das Wort ¬ĄDemokratie¬ď setzt sich zusammen aus den griechischen W√∂rtern "demos" f√ľr Volk und ¬Ąkratein¬ď f√ľr herrschen.
- Eine Demokratie ist nur dann eine Demokratie, wenn die tatsächliche Herrschaft vom Volk ausgeht und die vom Volk ernannten Vertreter regelmäßig in freien Wahlen neu gewählt werden.

--Wir haben in Deutschland keine unmittelbare Demokratie - das m√ľssen Sie endlich begreifen, sondern nur eine parlamentarische Demokratie. Das hei√üt: Das gew√§hlte Parlament bestimmt, die B√ľrger haben zu folgen.--

Wolfgang Thierse: "Auch den Einheimischen darf das eigene Land nicht fremd werden."

und ihr feiert auf seinem Blut eine Party
>>>Da empfiehlt der Bundespräsident das Chemnitzer Konzert gegen "rechts":

Hier einige Textpassagen von Rappern, die f√ľr ein weltoffenes und buntes Land stehen.

K.I.Z
"Die Bullenhelme, die sollen fliegen, eure Kn√ľppel kriegt ihr in die Fresse rein."
"Ich ramm die Messerklinge in die Journalistenfresse."
"Trete deiner Frau in den Bauch, fresse die Fehlgeburt."

Feine Sahne Fischfilet
"Punk heißt gegen’s Vaterland, das ist doch allen klar
Deutschland verrecke, das wäre wunderbar!
Heute wird geteilt, was das Zeug hält
Deutschland ist scheiße, Deutschland ist Dreck!"

Dieses Konzert zu dieser Zeit mit dieser Besetzung ist zumindest pietätlos.

Herr Maas fordert doch immer "klare Kante zeigen". Hier w√§re eine gute Gelegenheit daf√ľr.
(Bitte nicht laut lachen).

Eine gro√üangek√ľndigte Spendensammlung zugunsten der Familie des Ermordeten brachte 22.000 EUR. Bei 65.000 Teilnehmern sind das nicht mal 30 Cent pro Person. Davon gehen 50% an die Angeh√∂rigen. Ein tolles Beispiel f√ľr Solidarit√§t.
Bevor Merkel kritisiert wird, taugen "Sachsen" viel besser als S√ľndenbock.

Ein Wort an alle sogenannten "etablierten" Parteien:
Löst euch von euren Tunnelblick. Erkennt was die Bevölkerung wirklich bewegt.
Lebt nicht weiter in eurer eigenen heilen Welt.
Solche Inhalte wie: "Die d√ľrft ihr nicht w√§hlen, die sind undemokratisch" reichen nicht.
Mit euren Verhalten macht ihr mir Angst.


Die Lämmer Show
Schlussbemerkung

Obwohl der Hauptverdächtige, ein Asylbewerber, namentlich bekannt ist, kann, darf oder soll er seit einem Jahr nicht gefunden werden.

Beim Mord am Kasseler Regierungspr√§sident Walter L√ľbcke (CDU) wurde der Tatverd√§chtige innerhalb von 14 Tagen verhaftet.
Die Polizei kann also noch Täter ermitteln, wenn sie denn darf.


© infos-sachsen / letzte Änderung: - 15.02.2023 - 18:48