Flagge
Zeitzeugen

Zeitzeugen sind Zeitgenossen, die von bestimmten historischen Ereignissen Zeugnis geben können, weil sie zu der betreffenden Zeit gelebt haben. Enger gefasst ist dagegen der Begriff Augenzeuge, d. h. jemand, der ein Ereignis vor Ort persönlich miterlebt hat. Bei Dingen und Überlieferung an sich handelt es sich um ein Zeitzeugnis. (Quelle: Wikipedia)


Der Banker


Rainer Voss war einer der führenden Investmentbanker in Deutschland. Ungeschminkt gibt er einen Einblick in die Denkweise und Mechanismen eines sonst sorgfältig abgeschotteten Systems.

Schauspieler Horst Krause rechnet mit Multikulti ab


Es muss ja eine Ursache haben, dass sich das so entwickelt hat. Wenn wir unsere Kultur schlecht behandeln, müssen wir uns früher oder später anhören: Die haben ja überhaupt keine Kultur! Viele Vergehen werden viel zu lapidar bestraft. Knallhart muss gesagt werden: Pass auf, du fühlst dich hier nicht wohl. Wir möchten uns von dir verabschieden!

Ein Leben auf der Strecke


Die Anzahl der Pendler in Sachsen ist gestiegen. Frank Meißner ist einer von ihnen. Jeden Morgen geht's von Dresden nach Glauchau und abends zurück. Der Arbeit nachzuziehen, kommt für Meißner nicht in Frage.

Wir hörten die Kaninchen jammern


Als Mädchen erlebte die heute 79-jährige Annelies Oelkers den 13. Februar 1945 in Dresden. Die Freibergerin schrieb ihre Erinnerungen auf.

Ohne Kohlen


Weihnachten 1946 Es war das erste Jahr ohne Krieg. Es gibt keine Kohlen zum Heizen. Die Gartenzäune, die die Vorgärten der Häuser eingrenzen, werden Latte für Latte immer lichter. LVZ-Leser Frank Müller (79), gebürtiger Leipziger, erinnert sich an das Fest damals.

Mutter Courage und ihre Kinder


Ein Junge, der laut weint und das mit dem Leben bezahlt. Ein Mädchen, gefesselt an sein Bettchen. Das sind sie - die Kinder, um die Gina Graichen sich kümmert. Sie ist Chefin des einzigen deutschen Kommissariats für Kinderschutz. Seit 33 Jahren. Aber immer noch hat sie bei ihrer Arbeit nicht selten Tränen in den Augen.

Was ihm im Weg steht, wird er zu seinen Gunsten ändern


360 Millionen Euro Umsatz und weltweit sieben Standorte. Die Chemnitzer Niles-Simmons-Hegenscheidt-Gruppe ist eine der größten Industrie-betriebe Sachsens. Inhaber Hans J. Naumann sieht die Zukunft positiv, trotz oder wegen Donald Trump. Für junge Afroamerikaner hält er allerdings Erziehung beim Militär für nötig.

Strasse der Träume - Route 96


Aus dem tiefsten Sachsen führte die F96 über Berlin zu den Ostseebäder Rügens. Wer seinen Trabi oder seinen Wartburg bestieg, der konnte ein bisschen träumen, von einem anderen Leben, von Freiheit. Dann brach die DDR zusammen, die BRD übernahm, aus der F96 wurde die B96. Und wovon träumen die Menschen entlang der Straße heute? Wir finden es heraus - über die Route 66 der DDR.

Der Mann, der den dritten Weltkrieg verhinderte


Atomraketen im Anflug: Im September 1983 erlebte Petrow den Alptraum. Die sowjetische Frühwarnzentrale meldete den Start amerikanischer Raketen. Apokalypse oder Fehlalarm? Dem Oberst blieben Minuten, um die wohl wichtigste Entscheidung des 20. Jahrhunderts zu treffen.

Obdachlos für einen Sommer


Wie ein Dresdner Koch Job, Frau und Wohnung verlor, dann unter Brücken oder bei Ikea schlief und aus eigener Kraft ins geregelte Leben zurückfand.


© infos-sachsen / letzte Änderung: - 18.11.2017 - 11:13